Loved by you!
Der beliebteste Artikel der Woche
Hässliche Zähne

Die 10 hässlichsten Bilder

Fotografieren will gelernt sein, doch es gibt einfach Bilder, die wenig mit Können und Geschick gemein haben. Das sind wohl die zehn hässlichsten Bilder.

Seltsam aussehender Weihnachtsmann

Eindeutige Schokoladenweihnachtsmann-Form

Nun, Weihnachten ist ja bekanntlich das Fest der Liebe. Das ist allgemein bekannt. Es ist da ja auch eigentlich fast schon egal, wie genau sich diese Liebe in welcher Form zeigt. Und na ja, da kann die Liebe auch schon irgendwie eindeutig sein. Wir haben jetzt nur so eine Vorahnung. Aber an irgend etwas erinnert uns die Form dieses Weihnachtsmannes. Vielleicht finden wir es heraus, wenn wir ganz hart nachdenken.

Außergewöhnliche Bieröffner im Alltag

Männer sind dafür bekannt, dass sie eine Vorliebe für Bier in den verschiedensten Varianten haben. Da ist es gut nachvollziehbar, dass sie mit allen Mitteln versuchen, eine Bierflasche zu öffnen. So versucht sich auch dieser Mann darin, den Korken von der Flasche zu bekommen. Durch seine Gipshand gestaltet sich dies jedoch schwieriger als erwartet. Allerdings mangelt es ihm nicht an Kreativität und so nutzt er seinen Verband, um die Bierflasche schließlich ganz cool und lässig zu öffnen.

Mann öffnet mit Gipshand Bierflasche
Party-Time: Außergewöhnliche Bieröffner im Alltag
 

Diese Sturmtruppen wissen, wie der Hase läuft

Strom Trooper Dance

Als Teil der imperialen Sturmtruppen im ‚Star Wars‘-Universum kann es ja schon mal ganz schön langweilig zugehen. Außerdem ist dieser Job höchst gefährlich, denn bekanntermaßen sind Rebellen und Jedis recht fit darin, die leicht bepanzerten Horden in Windeseile zu eliminieren. Da kann man schon mal eine kleine Aufmunterung gebrauchen. Am besten mit Musik.

Party-Time: Diese Sturmtruppen wissen, wie der Hase läuft
 

Babys lassen es so richtig krachen

Im Internet sind tanzende Babys schon seit Langem ein Hit. Wie gut manche den Rhythmus fühlen, zeigt dieses Video. Passend zur Musik schwingen die kleinen Jungen und Mädchen die Hüften, wippen mit dem Köpfchen im Takt und setzen Beine und Arme an den richtigen Stellen ein. Dabei ist es nicht selten der Gesichtsausdruck, der den Tanz der Kleinsten zum echten Unterhaltungshöhepunkt macht. Ein Pluspunkt ist in jedem Fall die Gelassenheit der kleinen Tänzer.  

Tanzende Babys mit dem richtigen Hüftschwung
Party-Time: Babys lassen es so richtig krachen
 

Mehr Tanztalent geht nicht

Maximales Rhythmusgefühl im Blut

Castingshows sind mittlerweile ein fester Bestandteil der Fernsehlandschaft und sind aus dem TV nicht mehr wegzudenken. Dabei geht es in den Formaten längst nicht mehr nur um Gesangkünste und schönes Aussehen. Manch eine Castingsendung widmet sich auch dem Tanzen. Was dabei möglich ist, zeigt dieses Video. Der junge Mann sorgt mit seinen Tanzküsten für tosenden Applaus. Zum Schluss hält es eben nicht mal mehr die Jury auf den Stühlen. Dabei bietet er ein durchaus beeindruckendes Tanzgefühl.

Party-Time: Mehr Tanztalent geht nicht
 

Ein wenig gekleckert

Auch Lehrer sind nur Menschen und so kann es hin und wieder durchaus passieren, dass sie mal etwas verschütten. Das ist ganz normal und auch menschlich, doch die Meisten würden das wohl gar nicht zugeben. Anders der Lehrer, der diese Arbeit korrigiert hat. Er räumt sogar ein, dass es sich bei dem verschütteten Getränk um Bier handelte und beweist damit einmal mehr schlichtweg echte Größe. Damit dürfte er aber auch bei seinen Schülern manch einen Pluspunkt gesammelt haben.

Lehrer verschüttet Bier auf Schülerarbeit
Party-Time: Ein wenig gekleckert
 

Wenn die Party im tiefen Schlaf endet

Dieses Sofa ist keine gute Schlafgelegenheit

Nach einer wilden Party kann es schon einmal sein, dass die Gäste in einen tiefen Schlaf fallen. Die anderen Gäste hält das aber nicht davon ab, die Gelegenheit zu nutzen, um sie in manch eine schwierige Situation zu bringen. Dies ist auch bei diesem Bild scheinbar der Fall gewesen. Immerhin muss sich der junge Mann insgesamt mit einem wohl wenig angenehmen Schlafplatz auseinandersetzen. Besonders unangenehm dürfte es sein, dass ihm in absehbarer Zeit wohl sehr warm unter seinen vier Buchstaben wird.

Party-Time: Wenn die Party im tiefen Schlaf endet