Loved by you!
Der beliebteste Artikel der Woche
Hässliche Zähne

Die 10 hässlichsten Bilder

Fotografieren will gelernt sein, doch es gibt einfach Bilder, die wenig mit Können und Geschick gemein haben. Das sind wohl die zehn hässlichsten Bilder.

Und das soll halten?

Kleine Legosteine sollen große Mauer stabilisieren

Manchmal sind es die kleinen Dinge im Leben, die ganz groß sind. Hierbei handelt es sich um einen Beweis dafür, dass wahre Größe keineswegs von außen kommt. Wie viel Kraft hinter ganz kleinen Dingen steckt, beweist dieses Bild. So sind die kleinen Legosteine die Stütze für eine große Mauer oder ein Gebäude aus Stein. Dabei scheint es kaum vorstellbar zu sein, dass diesen kleinen Steinen eben das gelingt. Doch wer sich an seine Kindheit erinnert, wird rasch wissen, wie viel Stärke hinter den Legosteinen steckt.  

Ein schönes Tattoo kann auch entzücken

Tattoos sind ohne Zweifel ausgesprochen beliebt. Sowohl Jugendliche als auch gestandene Erwachsene entscheiden sich gern für den Körperschmuck der etwas anderen Art. Dabei fallen die Vorstellungen zum perfekten Tattoo doch recht verschieden aus. Diese Frau scheint es wohl ein bisschen zu genau genommen zu haben. So hat sie sich für ein Tattoo entschieden, das den gesamten Rücken bedeckt. Damit ist sie im Grunde immer gut angezogen. Allerdings mag man die Schmerzen wohl kaum teilen wollen.

Dieses Tattoo beweist echtes Können
Riesengroß: Ein schönes Tattoo kann auch entzücken
 

Bombige Erlebnisse

Als Bombe verkleidet an Tankstelle, Flughafen und Bahnhof

Die hohen Sicherheitsvorkehrungen an öffentlichen Plätzen wie Flughäfen und Bahnhöfen sollen Passagieren in erster Linie ein sicheres Gefühl geben. Manchmal sorgen sie aber auch für amüsante Szenen. In diesem Video hat sich Rémi Gaillard als Bombe verkleidet und sorgt damit am Airport, dem Bahnhof und an der Tankstelle für Angst und Schrecken. An der Tankstelle gelingt es ihm, einen anderen Autofahrer so zu erschrecken, dass er auf das Kostüm mit wenig Begeisterung reagiert und die kugelrunde Bombe schubst.

Riesengroß: Bombige Erlebnisse
 

Unglaubliche Kettensägenkunst

Um Kunstwerke zu erschaffen, gibt es mittlerweile ganz unterschiedliche Möglichkeiten. Zum einen bietet es sich an, sich an Farbe und Papier zu bedienen, zum anderen können aber auch ganz andere Werkstoffe wie beispielsweise Holz genutzt werden. Mit Hilfe einer Kettensäge gelingt es einigen Männern einen Holzklotz in ein wahres Kunstwerk zu verwandeln. Die Bewunderung dürfte dem Einzelnen damit garantiert sein. So ist diesem Kettensägenkünstler eine große Menschenhand geglückt.

Mann fertigt mit Motorsäge große Menschenhand aus Holz
Riesengroß: Unglaubliche Kettensägenkunst
 

Fragwürdiges Nageldesign

Mit diesen Fingernägeln wird Greifen schwierig

Es liegt im Trend, sich die Nägel von einem professionellen Nageldesigner aufhübschen zu lassen. Dabei ist es oft überraschend, welche Kunstwerke die Profis aus den jeweiligen Nägeln zaubern. Manchmal fällt das Nageldesign aber doch eher fragwürdig aus. Ein Beispiel liefert dieses Bild. Mit diesen Nägeln dürfte es wirklich schwierig sein, auch nur irgendetwas zu Greifen.

Riesengroß: Fragwürdiges Nageldesign
 

"Große Ohren du hast!" - kleine Katze sieht aus wie Yoda

Alles in allem ist es keine Seltenheit, dass Tierbabys zu große Ohren haben. Gemeinsam mit den niedlichen Kulleraugen vermitteln sie ihnen ein wahrlich unverkennbares Äußeres. Bei manchen Tieren wünscht man sich aber auch, dass sie noch in die zu großen Ohren hineinwachsen. Ein Beispiel hierfür ist dieses Bild. Das kleine Kätzchen erinnert mit seinen großen Ohren an Yoda. Der kleine „Padawan“ scheint mit der Situation selbst nicht so richtig umgehen zu können.  

Diese Katze muss noch in die Ohren hineinwachsen
Riesengroß: "Große Ohren du hast!" - kleine Katze sieht aus wie Yoda
 

Nein, ich hatte keine Schönheits-OP

Bei dieser jungen Frau wurde wohl nachgeholfen

Die meisten Menschen stehen nicht gerne dazu, wenn sie bei sich chirurgisch nachhelfen lassen haben. Meist werden Eingriffe dieser Art geheim gehalten. Bei manchen sind sie aber einfach nicht zu übersehen. Ein Beweis hierfür scheint dieses Bild zu sein. Sieht man die zarte Figur dieser Frau scheint klar zu sein, dass die Oberweite nicht ihrer Natur entsprungen sein kann. Ob sie das aber auch zugeben würde, ist sicherlich fraglich. Entscheidend wäre an dieser Stelle wohl ihr Selbstbewusstsein.

Riesengroß: Nein, ich hatte keine Schönheits-OP